Paneer selber machen 5 einfache Schritte

Paneer selber machen geht schnell und ist sehr einfach. In diesem Rezept zeige ich, wie man verführerisch leckeren Paneer Käse selber machen kann. Paneer ist ein indischer Frischkäse bekannt aus dem indischen Restaurant.

Die Milch zum Paneer Käse selber machen

Ist Paneer aus Kuhmilch?

Ja, Paneer wird traditionell aus Kuhmilch hergestellt. Zum Paneer selber machen kann man allerdings Milch von jeder Tierart verwenden.

Ist Paneer aus Rohmilch?

Nein, aber man kann ihn auch aus Rohmilch herstellen. Selbst H-Milch eignet sich dazu. Allerdings schwankt die Ausbeute stark. Aus H-Milch bekommt man wenigsten, aus Rohmilch besonders viel. Am meisten Ausbeute hat man mit Schafmilch.

Werkzeuge zum Paneer selber machen

  • 1 Topf zum Erhitzen
  • 1 Rührlöffel
  • 1 Schaumkelle
  • 1 Käseform, oder Käsetuch, oder feines Sieb, für kleine Mengen reicht ein Kaffeefilter
  • 1 Käsepresse

Die Käsepresse  wird nur gebraucht, wenn man einen festen Paneer selber machen möchte. 

Die Käsepresse zum Paneer selber machen.

Paneer selbst herstellen ganz einfach

Da Paneer indischer Frischkäse ist, muss die Herstellung schnell gehen, da es dort immer warm ist. Richtig betrachtet ist er kein Frischkäse, sondern ein frischer Käse. Frischkäse wird anders hergestellt. Somit ist der Geschmack, die Textur und die Haltbarkeit anders. 

Zutaten:

  • 5 Liter Milch 
  • 5-20 g Salz je kg Käsemasse
  • 1 saure Flüssigkeit nach Wahl

 

Die unterschiedlichen Säuretypen zum Paneer selbermachen

Die saure Flüssigkeit dient dazu, die Milch zum „flocken“ zu bringen, folgende Flüssigkeiten finden Verwendung:

  • Essig (100-150 g)
  • frischer Zitronensaft (150-250 g)
  • Milch-Kefir 
  • Joghurt
  • Buttermilch
  • Sauermilch

Welche saure Flüssigkeit zum Paneer selber machen verwendet wird, hängt davon ab, wie der fertige Käse schmecken soll. Wenn er einen markanten Geschmack bekommen soll, kann Essig verwendet werden. Wenn er eher fruchtig säuerlich sein soll, Zitronensaft. Wenn er eher mild und milchsauer sein soll, können Milchkefir, Joghurt, Butter- oder Sauermilch verwendet werden. Diese müssen allerdings selbst gemacht und sehr stark gesäuert sein. 

Da es sich um Naturprodukte handelt und der Säuregehalt extrem schwankt, kann ich bei gesäuerten Milchprodukten keine Mengenangaben machen. Die Menge aller Flüssigkeiten erfolgt immer nach Bedarf und variiert je nach Säuregrad und vor allem der Milchqualität.  

Paneer selber machen Schritt für Schritt

  • Die Milch wird unter ständigem Rühren auf etwa 93° C erwärmt. Das Rühren ist wichtig, damit die Milch nicht anbrennt.
  • Dann wird die Wärmezufuhr gestoppt und unter ständigem Rühren die saure Flüssigkeit untergemischt. Von der sauren Flüssigkeit nur soviel hinzugeben, bis die Milch flockt. Wenn er einen säuerlichen Geschmack (Frischkäse) haben soll, kann man mehr Säure zugeben. 

Flocken beim Paneer selber machen.

  • Wenn man ihn fest haben will, erneut erwärmen und einmal aufkochen lassen, auch dabei sanft rühren.
  • Dann lässt man ihn 5 Minuten ruhen, egal ob nacherwärmt oder nicht. 
  • Den Bruch (die festen Bestandteile) mit einer Schaumkelle oder einem Sieb in die Käseform, Käsetuch, Sieb schöpfen und abtropfen lassen.

Der Bruch beim Paneer selber machen.

  • Soll er eine weiche/streichfähige Konsistenz haben, ist er nach dem Erkalten bereits fertig.
  • Es folgt das Salzen.

Falls er gesalzen werden soll, den Bruch etwas abtropfen lassen, wiegen und mit 5-20 g Salz je kg Bruchmasse vermengen.

Wenn er würzig werden soll, können auch noch je kg Käsemasse 1-10 g Kräuter und Gewürze nach Wunsch eingearbeitet werden.

Wenn der warme Bruch gesalzen wird, bekommt er später eine eher krümelige Konsistenz. Wird er im erkalteten Zustand äußerlich gesalzen, wird seine Konsistenz fester.

Für festen Paneer wird noch im warmen Zustand gepresst: 

  • Zum Pressen wird die Käseform mit einem Pressdeckel versehen und gepresst. 

Je nachdem, ob es ein sehr fester oder ein eher mittelfester Käse geben soll, variiert das Pressgewicht. Wenn er mittelfest sein soll, verwendet man 1 kg, für Festen bis zu 9 kg zum Pressen.

Aber nicht sofort mit 9 kg beschweren, sondern das Gewicht in 5 Schritten erhöhen. Dazu den Bruch alle 5 Minuten wenden und das Gewicht um jeweils 2 kg erhöhen. Als Gewicht eignet sich die noch warme Molke besonders gut. Denn nur solange er warm ist, kann man ihn auch pressen/entmolken.

  • Nach dem Abkühlen das Gewicht entfernen.
  • Der Paneer kann direkt gegessen werden. Im Kühlschrank gelagert hält er sich rund 1 Woche.
    Er kann auch eingefroren werden, er verliert dabei nicht an Qualität. 

Wer selbst zum Experte werden will, für den gibt es hier exklusiv das komplette Wissen schwarz auf weiß.

Das Buch Käse selber machen.

Paneer Rezept zum ausdrucken

Paneer selber machen.

Paneer selber machen 5 einfache Schritte

Spassgenuss.de
Paneer selber machen geht schnell und ist sehr einfach. In diesem Rezept zeige ich, wie man verführerisch leckeren Paneer Käse selber machen kann. Paneer ist ein indischer Frischkäse bekannt aus dem indischen Restaurant. Paneer wird traditionell aus Kuhmilch hergestellt. Zum Paneer selber machen kann man allerdings Milch von jeder Tierart verwenden. Selbst H-Milch eignet sich dazu. Allerdings schwankt die Ausbeute stark. Aus H-Milch bekommt man wenigsten, aus Rohmilch besonders viel. Am meisten Ausbeute hat man mit Schafmilch.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Pressen/Abtropfen 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Paneer selber machen
Küche Indisch
Portionen 5 Personen
Kalorien 350 kcal

Kochutensilien

  • 1 Topf zum Erhitzen
  • 1 Rührlöffel
  • 1 Schaumkelle
  • 1 Käseform, oder Käsetuch, oder feines Sieb, für kleine Mengen reicht ein Kaffeefilter
  • 1 Käsepresse Die Käsepresse  wird nur gebraucht, wenn man einen festen Paneer selber machen möchte.

Zutaten
  

  • 5 Liter Milch
  • 5-20 g Salz je kg Käsemasse
  • 1 saure Flüssigkeit nach Wahl

Anleitungen
 

  • Die Milch wird unter ständigem Rühren auf etwa 93° C erwärmt. Das Rühren ist wichtig, damit die Milch nicht anbrennt.
  • Dann wird die Wärmezufuhr gestoppt und unter ständigem Rühren die saure Flüssigkeit untergemischt. Von der sauren Flüssigkeit nur soviel hinzugeben, bis die Milch flockt. Wenn der Paneer einen säuerlichen Geschmack (Frischkäse) haben soll, kann man mehr Säure zugeben.
  • Wenn man einen festen Paneer haben will, erneut erwärmen und einmal aufkochen lassen, auch dabei sanft rühren.
  • Dann lässt man ihn 5 Minuten ruhen, egal ob nacherwärmt oder nicht. 
  • Den Bruch (die festen Bestandteile) mit einer Schaumkelle oder einem Sieb in die Käseform, Käsetuch, Sieb schöpfen und abtropfen lassen.
  • Soll er eine weiche/streichfähige Konsistenz haben, ist der Paneer nach dem Erkalten bereits fertig.
  • Es folgt das Salzen.
  • Falls der Paneer gesalzen werden soll, den Bruch etwas abtropfen lassen, wiegen und mit 5-20 g Salz je kg Bruchmasse vermengen.
    Wenn es würziger Paneer werden soll, können auch noch je kg Käsemasse 1-10 g Kräuter und Gewürze nach Wunsch eingearbeitet werden.
    Wenn der warme Bruch gesalzen wird, bekommt der Paneer später eine eher krümelige Konsistenz. Wird er im erkalteten Zustand äußerlich gesalzen, wird seine Konsistenz fester.

Für festen Paneer wird noch im warmen Zustand gepresst: 

  • Zum Pressen wird die Käseform mit einem Pressdeckel versehen und gepresst. 
  • Nach dem Abkühlen das Gewicht entfernen.
  • Der Paneer kann direkt gegessen werden.
    Im Kühlschrank gelagert hält er sich rund 1 Woche.
    Er kann auch eingefroren werden, er verliert dabei nicht an Qualität. 

Notizen

Die unterschiedlichen Säuretypen zum Paneer selbermachen
Die saure Flüssigkeit dient dazu, die Milch zum „flocken“ zu bringen, folgende Flüssigkeiten finden Verwendung:
  • Essig (100-150 g)
  • frischer Zitronensaft (150-250 g)
  • Milch-Kefir 
  • Joghurt
  • Buttermilch
  • Sauermilch
Welche saure Flüssigkeit zum Paneer selber machen verwendet wird, hängt davon ab, wie der fertige Käse schmecken soll. Wenn der Paneer einen markanten Geschmack bekommen soll, kann Essig verwendet werden. Wenn er eher fruchtig säuerlich sein soll, Zitronensaft. Wenn er eher mild und milchsauer sein soll, können Milchkefir, Joghurt, Butter- oder Sauermilch verwendet werden. Diese müssen allerdings selbst gemacht und sehr stark gesäuert sein. 
Da es sich um Naturprodukte handelt und der Säuregehalt extrem schwankt, kann ich bei gesäuerten Milchprodukten keine Mengenangaben machen. Die Menge aller Flüssigkeiten erfolgt immer nach Bedarf und variiert je nach Säuregrad und vor allem der Milchqualität.  
Keyword Paneer Käse selber machen

Interessantes:

Käse selber machen 

Frischkäse selber machen Rezept 2 Wege

Wurst selber machen 

Bratwurst selber machen 2 großartige Methoden

Schinken selber machen 

Kochschinken selber machen in 4 einfachen Schritten

 

Wie man einen Räucherschrank selber bauen kann

 

1 Gedanke zu „Paneer selber machen 5 einfache Schritte“

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating