Einfach Leberwurst im Glas selber machen 2 Arten

Ich zeige dir Schritt für Schritt, wie man Hausmacher Leberwurst im Glas selber machen kann. Ebenso beschreibe ich, wie man eine grobe Leberwurst selber machen kann und was man dabei beachten sollte. 

Leberwurst im Glas selber machen Schritt für Schritt

Leberwurst im Glas selber machen ist ideal für den Einstieg ins Wurst selber machen. Bis auf den Fleischwolf hat man alles bereits Zuhause und kann sofort loslegen.   

Was man zum Leberwurst selber machen im Glas alles an Werkzeugen braucht:

1 Scharfes Messer

1 Schneidebrett

1 Fleischwolf

5 Wurstgläser a 220 g

Die Vorgehensweise beim Leberwurst im Glas selber machen auf die Hausmacher Art, ist die Folgende:

Zutaten:
400 g fetter Schweinebauch
300 g Schweineleber
200 g durchwachsenes Schweinefleisch
150 g Zwiebeln

Gewürze:
20 g Salz
3 g gerebelte Majoran
2 g gemahlenen weißen Pfeffer
1 g gemahlenen Piment
0,5 g gemahlene Muskatnuss
0,5 g gemahlene Nelken

Als erstes wird die Leber sauber geputzt und enthäutet. Es müssen die Gallengänge (wenn nicht schon vom Metzger gemacht) sorgfältig entfernt werden. 

Die Zwiebel wird gehackt.

Die Leber und die Zwiebeln in etwas Öl in einer Pfanne anbraten, bis alles Farbe angenommen hat.

Dann wird die Leber in Streifen von 2-3 cm geschnitten. 

Das Anbraten beim Leberwurst im Glas selber machen.

Dann werden die anderen Fleischteile für 10 Minuten gekocht. Wenn statt Wasser Fleischbrühe (ohne Salz) verwendet wird, geben die Fleischteile weniger Geschmack an das Wasser ab und die Leberwurst schmeckt später noch besser. Wenn gerade keine Fleischbrühe parat ist, nimmt man einfach ungesalzenes Wasser. Das Wasser in dem die Fleischteile gekocht werden, sollte ungefähr 80-85° C warm sein.

Nach den 10 Minuten Kochzeit die Fleischwaren aus dem Wasser oder der Brühe nehmen und ebenfalls in Streifen schneiden. So packt der Fleischwolf alles viel einfacher und das durch den Fleischwolf lassen geht viel schneller und besser.

So kann man beim Leberwurst im Glas selber machen die Textur anpassen

Kocht man die Fleischwaren länger, wird die Masse streichfähiger. Ebenso hat auch die Lochscheibe einen großen Einfluss auf die Textur der Leberwurst. Je feiner das Brät wird, umso besser bindet die Masse, ist aber gleichzeitig streichzart. Je mehr Fett in der Leberwurst ist, desto streichfähiger und saftiger ist sie.  

Dann wird alles durch die 3 mm Lochscheibe des Fleischwolfes gelassen.

Anschließend kommen das Salz und die Gewürze in die Masse und alles wird gründlich von Hand oder mit der Küchenmaschine vermischt, bis es bindet. Je nachdem, wie gemischt wird, dauert das circa 5 Minuten.

Wir befinden uns nun schon auf der Zielgeraden, wie versprochen, Leberwurst im Glas selber machen ist einfach und geht schnell!

So funktioniert das Füllen beim Leberwurst im Glas selber machen:

Wenn kein Wurstfüller vorhanden ist, füllt man die Gläser mit einem Kuchenteigschaber oder einem Löffel von Hand auf. Die Gläser werden bis ca. 1-1,5 cm unter den Rand aufgefüllt. Ich empfehle Gläser mit einem Fassungsvermögen von ca. 220 ml zu verwenden. Je mehr Fett in der Leber-Wurstmasse ist, desto mehr dehnt sie sich beim Einkochen aus. Wenn die Gläser randvoll gemacht werden, kann es beim Einkochen Brät aus dem Glas drücken. Dadurch schließt der Deckel nicht mehr dicht und die Leberwurst verdirbt. 

Beim Füllen darauf achten, dass möglichst wenig Luft in der Wurstmasse ist. Es hilft, wenn man mit einer Hand unten kräftig auf den Glasboden klopft, das lässt die meisten Luftblasen schon entweichen. Wenn die Gläser voll sind, oben die Wurstmasse glatt streichen und alles etwas stopfen.

Wie man beim Leberwurst im Glas selber machen die Wurstmasse glatt streicht.

Dann werden die Gläser fest zugeschraubt. Der Rand vom Glas muss sauber sein, damit der Deckel luftdicht schließt.

Das Einkochen beim Leberwurst im Glas selber machen

Die Gläser werden ins 80°C heiße Wasser gegeben und erst dann auf 100°C erhitzt. Gläser mit einem Fassungsvermögen von ca. 220 ml werden für 90 Minuten bei 100°C eingekocht. Falls 400 ml Gläser verwendet werden, müssen diese für 120 Minuten eingekocht werden. Die Einkochzeit rechnet man ab dem Zeitpunkt, sobald das Wasser 100°C erreicht hat. 

Nach der Einkochzeit die Leberwurst-Gläser aus dem Wasser nehmen und möglichst schnell abkühlen.

Doch Vorsicht: Die Gläser nicht sofort in kaltes Wasser geben, sie könnten sonst zerspringen. Erst einigermaßen abkühlen lassen.  

Grobe Streich Leberwurst selber machen

Wer eine grobe und gut streichfähige Leberwurst im Glas selber machen möchte, muss alle Fleischteile vor dem durch den Fleischwolf lassen entweder anbraten oder 10 Minuten brühen. Würde man nicht brühen, wäre die Leberwurst später fest, anstelle streichfähig. Das Grobe in der Leberwurst macht sie besonders rustikal. Hier verwendet man einfach anstelle der 3 mm Lochscheibe eine 6 mm Lochscheibe, um damit die Leber durch den Fleischwolf zu lassen.  

Fazit: Leberwurst ist sehr vielseitig, hier hat man nahezu keine Grenzen. Man kann sie:

  • im Darm 
  • im Glas
  • fein
  • oder grob
  • fest 
  • oder streichfähig
  • kaltgeräuchert
  • oder heißgeräuchert
  • oder Natur machen

Auf diese Art kann man Dank des selber machen Leberwurst in vielen unterschiedlichen Variationen genießen.

Für noch mehr Leberwurst Genuss egal ob im Glas oder Darm, gibt es hier viele weitere einfache und leckere Rezepte und das Schwarz auf Weiß:

Das Buch Wurst selber machen. 

Das Leberwurst Rezept zum ausdrucken

Leberwurst im Glas selber machen.

Hausmacher Leberwurst im Glas 2 einfache Arten

Spassgenuss.de
Ich zeige dir Schritt für Schritt, wie man Hausmacher Leberwurst im Glas selber machen kann. Ebenso beschreibe ich, wie man eine grobe Leberwurst selber machen kann und was man dabei beachten sollte. 
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht Hausmacher Leberwurst im Glas
Küche Deutschland
Portionen 5 Portionen
Kalorien 650 kcal

Kochutensilien

  • 1 scharfes Messer
  • 1 Schneidebrett
  • 1 Fleischwolf
  • 5 Wurstgläser a 220 g

Zutaten
  

  • 400 g fetter Schweinebauch
  • 300 g Schweineleber
  • 200 g durchwachsenes Schweinefleisch
  • 150 g Zwiebeln
  • 20 g Salz
  • 3 g gerebelte Majoran
  • 2 g gemahlenen weißen Pfeffer
  • 1 g gemahlenen Piment
  • 0,5 g gemahlene Muskatnuss
  • 0,5 g gemahlene Nelken

Anleitungen
 

  • Als erstes wird die Leber sauber geputzt und enthäutet. Es müssen die Gallengänge (wenn nicht schon vom Metzger gemacht) sorgfältig entfernt werden. 
  • Die Zwiebel wird gehackt.
  • Die Leber und die Zwiebeln in etwas Öl in einer Pfanne anbraten, bis alles Farbe angenommen hat.
  • Dann wird die Leber in Streifen von 2-3 cm geschnitten. 
  • Dann werden die anderen Fleischteile für 10 Minuten gekocht. Wenn statt Wasser Fleischbrühe (ohne Salz) verwendet wird, geben die Fleischteile weniger Geschmack an das Wasser ab und die Leberwurst schmeckt später noch besser. Wenn gerade keine Fleischbrühe parat ist, nimmt man einfach ungesalzenes Wasser. Das Wasser in dem die Fleischteile gekocht werden, sollte ungefähr 80-85° C warm sein.
  • Nach den 10 Minuten Kochzeit die Fleischwaren aus dem Wasser oder der Brühe nehmen und ebenfalls in Streifen schneiden. So packt der Fleischwolf alles viel einfacher und das durch den Fleischwolf lassen geht viel schneller und besser.
  • Dann wird alles durch die 3 mm Lochscheibe des Fleischwolfes gelassen.
  • Anschließend kommen das Salz und die Gewürze in die Masse und alles wird gründlich von Hand oder mit der Küchenmaschine vermischt, bis es bindet. Je nachdem, wie gemischt wird, dauert das circa 5 Minuten.
  • Wenn kein Wurstfüller vorhanden ist, füllt man die Gläser mit einem Kuchenteigschaber oder einem Löffel von Hand auf. Die Gläser werden bis ca. 1-1,5 cm unter den Rand aufgefüllt. Ich empfehle Gläser mit einem Fassungsvermögen von ca. 220 ml zu verwenden. Je mehr Fett in der Leber-Wurstmasse ist, desto mehr dehnt sie sich beim Einkochen aus. Wenn die Gläser randvoll gemacht werden, kann es beim Einkochen Brät aus dem Glas drücken. Dadurch schließt der Deckel nicht mehr dicht und die Leberwurst verdirbt. 
  • Beim Füllen darauf achten, dass möglichst wenig Luft in der Wurstmasse ist. Es hilft, wenn man mit einer Hand unten kräftig auf den Glasboden klopft, das lässt die meisten Luftblasen schon entweichen. Wenn die Gläser voll sind, oben die Wurstmasse glatt streichen und alles etwas stopfen.
  • Dann werden die Gläser fest zugeschraubt. Der Rand vom Glas muss sauber sein, damit der Deckel luftdicht schließt.
  • Die Gläser werden ins 80°C heiße Wasser gegeben und erst dann auf 100°C erhitzt. Gläser mit einem Fassungsvermögen von ca. 220 ml werden für 90 Minuten bei 100°C eingekocht. Falls 400 ml Gläser verwendet werden, müssen diese für 120 Minuten eingekocht werden. Die Einkochzeit rechnet man ab dem Zeitpunkt, sobald das Wasser 100°C erreicht hat. 
  • Nach der Einkochzeit die Leberwurst-Gläser aus dem Wasser nehmen und möglichst schnell abkühlen. Doch Vorsicht: Die Gläser nicht sofort in kaltes Wasser geben, sie könnten sonst zerspringen. Erst einigermaßen abkühlen lassen.  

Notizen

Wer eine grobe und gut streichfähige Leberwurst im Glas selber machen möchte, muss alle Fleischteile vor dem durch den Fleischwolf lassen entweder anbraten oder 10 Minuten brühen. Würde man nicht brühen, wäre die Leberwurst später fest, anstelle streichfähig. Das Grobe in der Leberwurst macht sie besonders rustikal. Hier verwendet man einfach anstelle der 3 mm Lochscheibe eine 6 mm Lochscheibe, um damit die Leber durch den Fleischwolf zu lassen. 
Keyword Hausmacher Leberwurst im Glas selber machen, Leberwurst im Glas selber machen

Interessantes:

Wurst selber machen 

Die klassische Leberwurst

Schinken selber machen 

Käse selber machen 

Räuchern

Wie man einen Räucherschrank selber bauen kann

1 Gedanke zu „Einfach Leberwurst im Glas selber machen 2 Arten“

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating